zur Person
Reinhard Arndt, Dr. Dr.


    Beruflicher Werdegang
  • ab 1982 Studium der Psychologie und der Medizin an den Universitäten Göttingen und Kiel
  • 1990 - 1992 Wissenschaftlicher Assistent am Psychologischen Institut der Universität zu Kiel
  • 1993 - 1995 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Kiel
  • 1995 - 2000 Assistenzarzt in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universitätsklinik Kiel
  • 2000 - 2001 Leiter der Kieler Verhaltensmedizinischen Ambulanz (KIVA)
  • 2001 - 2007 Oberarzt, Rheinische Kliniken Bonn
    Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
  • bis März 2008 Ärztlicher Leiter der Medizinischen Zentren Bonn (MEZ)
  • April 2008 - März 2011 Chefarzt im Südharz-Krankenhaus Nordhausen GmbH
  • April 2011 - Dezember 2015 Leitender Arzt der Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie in der Somnia Klinik Köln-Hürth
  • seit Jannuar 2016 Privatambulanz in der Urfelder Str. 221, 50389 Wesseling (Schloss Eichholz)
  • seit Juli 2016 Chefarzt in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Gezeiten Haus Klinik im Schloss Eichholz
    Qualifikationen
  • 1987 Diplom der Psychologie
  • 1993 Promotion zum Dr. med.
  • 1995 Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten
  • 1997 Promotion zum Dr. rer. nat.
  • 1989 Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
  • 2002 Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie
  • 2003 Aufnahme in die Gutacherliste für Prognosegutachten
    Lehrtätigkeiten
  • 1987 - 1993 Lehraufträge für die Fächer Psychologie und Pädagogik an der Universität zu Kiel und der Fachhochschule in Altenholz
  • 2002 - 2006 Unterrichtstätigkeit Krankenpflegeschule der Universitätskinderklinik Bonn, Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • 2003 - 2006 Psychotherapeutischer Supervisor für die Assistenzärzte der Abteilungen für Erwachsenenpsychiatrie der Rheinischen Kliniken Bonn
  • seit 2006 Dozent für Verhaltenstherapie an der Köln-Bonner-Akademie für Psychotherapie
    Auslandsaufenthalte
  • 1986 Warneford Hospital, Oxford, Großbritannien
  • 1990 Launceston-Hospital, Tasmanien, Australien
    Sonstige Tätigkeiten
  • seit 2002 - 2006 Gründungs- und Vorstandsmitglied des Opfer-Netzwerkes, Euskirchen
  • Triathlon, seit 2002 achtmaliges Finishen der Langdistanz (Ironman)
  • seit 2001 in Weiterbildung zum Sportmediziner